Fjorde von Norwegen

Fast 2000 km trennen den Süden Norwegens vom Nordkap. Die norwegische Küste gehört zu den am stärksten zerklüfteten der Welt – ein Erbe der letzten Eiszeit, die einzigartige geologische Formationen an der Küste dieses Landes hinterließ, die berühmten norwegischen Fjorde. Die gewaltigen Einschnitte (bis zu 204 km lang) sind nichts anderes als enge Täler, die von den Gletschern ausgehoben wurden und am Ende der letzten Eiszeit mit Meerwasser vollliefen. Sie können bis zu 1300 m tief sein und sind von bis zu 2000 m hohen Gipfeln gesäumt. Die meisten Fjorde finden sich zwischen Bergen und Trondheim. Der Geirangerfjord, der zum UNESCO Welterbe gehört, gilt als die Perle unter den norwegischen Fjorden. Er allein ist schon eine Reise wert.

Weitere Artikel

Mont-Blanc-Gruppe – Savoyen
Reisen

Mont-Blanc-Gruppe – Savoyen

Auf relativ kleiner Fläche (400 KM²) erstreckt sich die Mont-Blanc-Gruppe über Frankreich, Italien und die …

Weiterlesen
Nil – Zehn Länder Afrikas
Reisen

Nil – Zehn Länder Afrikas

Über eine Länge von rund 6700 km schlängelt sich der Nil durch zehn Länder, darunter …

Weiterlesen
Milford Sound – Neuseeland
Reisen

Milford Sound – Neuseeland

Ein herrlicher Fjord im Südwesten der Südinsel von Neuseeland. Der Milford Sound reicht rund 15 …

Weiterlesen